Startuj z nami!

www.szkolnictwo.pl

praca, nauka, rozrywka....

mapa polskich szkół
Nauka Nauka
Uczelnie Uczelnie
Mój profil / Znajomi Mój profil/Znajomi
Poczta Poczta/Dokumenty
Przewodnik Przewodnik
Nauka Konkurs
uczelnie

zamów reklamę
zobacz szczegóły
uczelnie
PrezentacjaForumPrezentacja nieoficjalnaZmiana prezentacji
"Dein Deutsch" - Struktur des Lehrwerks, Textsorten und Textthematik

Od 01.01.2015 odwiedzono tę wizytówkę 928 razy.
Chcesz zwiększyć zainteresowanie Twoją jednostką?
Zadzwoń do Nas!* - tel. 606-...-... ->>>
* szkolnictwo.pl - najpopularniejszy informator edukacyjny - 1,5 mln użytkowników miesięcznie



Platforma Edukacyjna - gotowe opracowania lekcji oraz testów.



 

 

Opracowanie przedstawia empiryczne badania autorki dotyczące glebszej analizy tekstów w podręczniku "Dein Deutsch". Analizowany jest rodzaj tekstów i omówiona ich funkcja glottodydaktyczna. Dokonuje się też zestawienie wad i zalet zawartych w tekstach. Opracowanie w języku niemieckim.

Das Lehrwerk wird für die polnischen Schüler vorgesehen. Es gibt zwei Varianten des Lehrwerks:
- "Dein Deutsch" für die Schüler, die Fremdsprachenlernen erst anfangen;
- "Dein Deutsch" für die Schüler, die Fremdsprachenlernen im Gymnasium schon angefangen haben und jetzt fortsetzen wollen.
Jeder Band des Lehrwerks besteht aus folgenden Teilen:
- das Lehrbuch,
- das Übungsheft,
- das kleine Wörterbuch,
- die Kassetten mit Tonbandaufnahmen zu jeder Lektion, die den Text, Aussprache einiger Wörter, Wendungen und Ausdrücken und Minidialoge enthalten;
- das Lehrhandbuch;
- zusätzlich gibt es "Gesangbuch" und eine landeskundliche Videokassette.

Jede fünfte Lektion des Bandes enthält Wiederholung der vorangehenden innovatorischen Lektionen. Jede Lektion ist auf zwei Seiten vorgestellt. Die Struktur der Lektion erleichtert den Schülern und den Lehrern die Arbeit mit dem Lehrbuch, schafft die Möglichkeit der schnellen Orientierung und schließt die Notwendigkeit des Durchblätterns, um das entsprechende Material zu finden, aus. Dieses Prinzip betrifft außerdem gewisse Zahl für alle Lektionen.

Zu jeder innovatorischen Lektion gehören folgende Teile:
- der Einleitungstext, der am häufigsten eine Diskursform zwischen zwei oder mehreren Personen hat;
- der Aussprachestoff;
- die Übungsreihe zur Festigung der im Text eingeführten grammatischen Strukturen;
- die Paradigmen, die Tabellen und die grammatischen Erklärungen;
- die Sammlung von Minidialogen.
Die Wiederholungslektionen unterscheiden sich von den innovatorischen Lektionen nur dadurch, daß sie keine grammatisch- lexikalischen Übungen enthalten. Die vorgeschlagene Sequenz
(Texte+ Aussprache + grammatisch-lexikalische Übungen + grammatische Erklärungen + Minidialoge) hat unbestritten ziemlich große glottodidaktische Vorteile. Das Beginnen des Fremdsprachenunterrichts mit dem Text verdient große Anerkennung. Der Text in "Dein Deutsch" bildet, dank seinem diskursiven Charakter, eine Grundlage für die Entwicklung der Sprechfertigkeit. Die Einleitungstexte in Wiederholungslektionen haben meistens narrativen Charakter. Diese Texte "erzählen" den Grundinhalt der innovatorischen Lektionen.

"Dein Deutsch" erleichtet den Lehrern die Arbeit, weil es in einzelne Einheiten geordnet wird. Diese Einheiten können während einer Unterrichtsstunde realisiert werden. Einzelne Lektionen helfen dem Lehrer und geben ihm Möglichkeit, eigene glottodidaktische Idee zu realisieren. "Dein Deutsch" stellt dem Lehrer die Einleitungstexte zur Verfügung, die den phonetischen, lexikalischen und grammatischen Sprachstoff präsentieren und implizieren. Dieser Sprachstoff entscheidet über das Thema gegebener Lektion. Der Lehrer ist mit genügenden Übungen ausgestattet. Diese Übungen geben dem Schüler Möglichkeit, die im Text eingeführten lexikalischen und grammatischen Elemente zu festigen. Mit seinen Texten versorgt "Dein Deutsch" den Lehrer mit den im landeskundlichen und kulturkundlichen Bereich notwendigen Informationen. Dargestellte Informationen sind so ausführlich, daß der Lehrer keine andere Quelle suchen muß. Alles nötige findet er im Text.

"Dein Deutsch" ist für den Schüler nicht nur allgemeinverständlich aber zugleich interessant. Die Textinhalte sind dem Alter des Schülers angepaßt. Der vorgeschlagene neue Stoff überschreitet nicht die Perzeptionsmöglichkeiten der Schüler. Der vorgestellte Sprachstoff berücksichtigt die aus Interferenz der Muttersprache entstehenden Schwierigkeiten. Dargestellte Übungen sind so bearbeitet, daß sie die Gefahr des Fehlerbegehens vermindern.

Die Texte im Lehrwerk "Dein Deutch" verdienen große Aufmerksamkeit im Hinblick auf ihren dialogischen Charakter. In "Dein Deutsch" befinden sich weniger Textsorten als in zwei obengenannten Lehrwerken. Die Lernenden treffen hier folgende Textsorten: Dialoge (Gespräche), Erzählungen, Gedichte, Lieder, kurze Berichte aus dem Leben und dem Kunstschaffen bekannter Musiker, Schriftsteller und Wissenschaftler aus deutschsprachigen Ländern, Briefe, Witze, Anweisungen.Die Autoren ziehen dialogische Texte den monologischen Texten vor.

Als Zusammenfassung muß ich feststellen, daß "Dein Deutsch", dank den Texten, zu den besten von den polnischen Autoren hearusgegebenen deutschen Lehrwerken gehört. Diskursive Texte, die im Lehrwerk dominieren, lehren die Schüler, sich in verschiedenen alltäglichen Situationen kommunizieren. Meiner Meinung nach ist das die wichtigste Aufgabe des Fremdsprachenunterrichts und dieses Lehrwerk erfüllt sie.

Es werden Schwierigkeiten in der Perzeption der Texte bemerkt. Die Lehrwerkautoren führen zuerst die leichten Strukturen ein, dann gehen sie zu schwierigeren Strukturen über. Zuerst werden die Strukturen, die in beiden Sprachen ähnlich sind, dargestellt. Die Texte berücksichtigen von Anfang an die Schwierigkeiten, welche die polnischen Schüler treffen können. Dieser Sachverhalt wird durch die Lexik bedingt. Bemerkenswert sind die Fragen unter manchen Texten. Sie entwickeln die Sprachfertigkeit auf der Basis des bearbeiteten Textes. Die Texte umfassen kontrastiv die deutsche Sprache im Vergleich zur polnischen Sprache. Diese kontrastiven Strukturen werden hervorgehoben. Das hilft den Schülern alle Unterschiede schneller aneignen und in der Kommunikation ausnutzen.

GLOTTODIDAKTISCHE GRUNDLAGEN

Das Lehrwerk "Dein Deutsch" entstand auf dem Grund der speziell für die Schüler bearbeiteten glottodidaktischen Konzeption. Es hat die Aufgabe, das Deutschlernen zu erleichtern und es möglichst optimal zu verbessern.

Die Schlüsselvoraussetzung der modernen Konzeption wurde die diskursive Methode gennant. Diese Methode legt das Hauptgewicht auf die Entwicklung der Verständigungsfertigkeit sowie auch auf die Gesprächsdurchführung oder auf die Beteiligung am Gespräch. Die vier Bände dieses Lehrwerks ermöglichen den Schülern in erster Linie die Aneignung des bestimmten Bereichs von gesprochener deutscher Sprache. Den Lehrern ermöglichen sie dagegen, den Deutschunterricht auf diese Weise zu führen, damit sich ihre Schüler in dieser Sprache verständigen können. In der diskursiven Methode ist das Gespräch (bzw. Diskurs) eine Basis und, im Grunde genommen, einziger Weg der Aneignung von gesprochener Sprache. Wer möchte jemanden fremde Sprache sprechen lehren, muß sich darum bemühen, daß seine Schüler von Anfang an diese Sprache möglichst häufig sprechen. Deswegen sollen die Bedingungen dazu geschafft werden. Je häufiger und je stärker die Schüler das Gespräch üben, desto schneller beherrschen sie diese Sprache. Eben aus diesem Grund dominieren diskursive Texte. Die Autoren legen das Hauptgewicht auf das Gespräch. Mit einem Diskurs beginnt jeder neue Unterricht. Alle Lektionen werden mit den bestimmten Minidialogen geschlossen. Jede neue Lektion wird diskursiv angefangen und genauso beendet. Der Diskurs wird als Hauptziel des Fremdsprachenlernens und zugleich als die wichtigste Möglichkeit der Realisierung dieses Ziels betrachtet. Das Verständigungskönnen und das Gesprächskönnen bilden die diskursive Fertigkeit. Die Sprechfertigkeit ist ein bestimmter Bestandteil der diskursiven Fertigkeit und besteht in der Beherrschung der Aussprache. Hingegen ist das Gesprächskönnen auch im gewissen Grade durch die Sprechfertigkeit bedingt und es umfaßt die gesprochenen Fremdsprachenkenntnisse. Diese Kenntnisse implizieren auch bestimmte Fertigkeit im Bereich der Perzeption und des Textverstehens.

Die gesprochene Sprache bildet die Grundlage für das Gesprächskönnen. Die gesprochene Sprache wird der geschriebenen Sprache gegenübergestellt. Die beiden unterscheiden sich in mehrfachen Hinsichten. Allgemein verstanden sind es zwei Realisierungsvarianten. Beide Variante müssen beherrscht werden. Aber zuerst sollen die Lernenden sich die gesprochene Sprache aneignen. Sie wird ihnen am meisten nutzbar. Alle benutzen gesprochene Sprache. Deswegen geben ihr die Autoren einen Vorrang zu.

Obwohl die Autoren dieses Lehrwerks den neuen Namen für die von ihnen vertretene Unterrichtsmethode gegeben haben, bedeutet dies nicht, daß diese Methode in jeder Hinsicht neu ist. In der Konzeption, die von den Autoren dieses Lehrwerks vertreten wird, können unter anderem einige Elemente der kommunikativen Methode festgestellt werden. Die diskursive Methode unterscheidet sich von der kommunikativen Methode im Hinblick auf das Verhältnis zur Grammatik und schließlich auf das Verhältnis zu den Selektionsprinzipien und zu den Systematisierungsregeln des Sprachmaterials. Diese Methode betrachtet anders das Ordnen des gewählten Materials in der didaktischen Reihenfolge. Das Lehrwerk "Dein Deutsch" berücksichtigt auch kommunikative Aspekte der deutschen Sprache, aber es programmiert das Material nach ihrer Strukturdimension. Gleichzeitig bemühen sich die Lehrwerkautoren, die kontrastiven Aspekte der deutschen Sprache zu zeigen, die sie auf Grund der Besonderheiten von polnischer Sprache nachweisen. Die daraus für den polnischen Schüler folgenden Schwierigkeiten sehen die Autoren voraus. Es geht hier um strukturelle Unterschiede zwischen beiden Sprachen. Die Autoren von "Dein Deutsch" formulieren ähnliche Ziele des Fremdsprachenunterrichts, wie die Befürworter der kommunikativen Methode. Sie bemühen sich auch darum, daß sich die Schüler in erster Reihe das Verständigungskönnen in deutscher Sprache aneignen. Aber etwas anders behandeln sie die Sprachkorrektheit. Sie schreiben ihr größere Bedeutung als die Befürworter der kommunikativen Methode zu.

Im Lehrwerk vereinen die Autoren die Anforderungen des modernen glottodidaktischen Gedankens mit Realien der polnischen Schule. Sie berücksichtigen geringe Zahl der Unterrichtsstunden pro Woche, die dem Lehrer zur Verfügung steht. Meiner Meinung nach bringt diese polnische Realien berücksichtigende Konzeption erwartete Resultate.

"Dein Deutsch" wurde den Realien polnischer Schule angepaßt. Unter anderem auch deswegen, nach meiner Ansicht, erreichte dieses Lehrwerk so große Popularität in so kurzer Zeit. Es gibt kein anderes Lehrwerk, das für die polnischen Schüler so empfehlenswert wäre wie "Dein Deutsch".

TEXTFUNKTIONEN

Die Texte ermöglichen dem Lehrer die Verwirklichung des Hauptziels von "Dein Deutsch". Diese Verwirklichung besteht in der Vorbereitung der Schüler zur Verständigung auf deutsch. Die Einleitungstexte enthalten die für die Schüler geeigneten Themen, die alltägliche Kommunikation in der Schulumgebung, unter den Freunden, in der Familie usw. betreffen. Auf jede innovatorische Lektion fallen ungefähr zehn neue lexikalische Einheiten. In jeder fünften Lektion, in der die Texte mit narrativem Charakter vorkommen, wird keine neue Lexik eingeführt. Die Einleitungstexte erfüllen zugleich mehrere Funktionen. Ihre Aufgaben bestehen in kontextueller Präsentation des phonetischen, grammatischen und lexikalischen Stoffs. Ihr Ziel besteht auch darin, einerseits die authentischen Diskurse wiederzuspielen, andererseits die authentischen Diskurse zu ermöglichen. Die Texte liefern den Schülern außerdem angemessene Informationen aus dem landeskundlichen und kulturkundlichen Bereich deutschsprachiger Länder. Die Schüler werden zum Lernen durch das Zeigen der kulturellen, sozialen und politischen Unterschiede zwischen beiden Ländern motiviert. Die Unterschiede betreffen: das Schulsystem, das Begehen des Namenstages und Geburtstages, die Sitten und Bräuche, die mit den christlichen Festen verbunden sind.

Vorteile

  • Die Texte im Lehrwerk "Dein Deutsch" betonen den kommunikativen Aspekt.
  • Durch die dialogischen Texte haben die Lernenden gute Chancen, ihre Kommunikationsfähigkeit zu verbessern. Durch Textimpulse werden vielfältige Sprechanlässe geschaffen.
  • Dialoge befähigen den Lerner zu einer aktiven Beherrschung der deutschen Sprache. Es gibt sehr viele Dialoge für Spracherwerb auf funktionaler Ebene des Deutschunterrichts. Dialoge dienen nicht der Imitation/Reproduktion, sondern fordern zum Reden über Situationen auf. Die Textszenen im Lehrbuch "Dein Deutsch" erleichtern eine Indentifizierung des Schülers mit den Sprechern, bzw. mit der gegebenen Sprechsituation.
  • Alle Dialoge können leicht umgestaltet, ausgebaut und situativ übertragen werden, weil die kommunikative Funktion grammatischer Strukturen und des neuen Wortschatzes offengelegt wird.
  • Alle Autorentexte sind methodisch genau durchdacht. Sie umfassen aktuelle, vielfältige, anregende und lebendige Inhalte. Texte stellen wirkliche Vorgänge sprachlich dar, haben pragmatische Ausrichtung für den Leser. Sie moralisieren nicht, übertreiben nicht mit künstlicher Sprache.
  • Pragmatische Sprech- und grammatische Sprachkompetenz sind verbunden, Themen so gewählt, daß linguistische Lernziele homogen zusammengehalten werden.
  • Die Texte enthalten reiche landeskundliche und kulturkundliche Informationen, die sich auf die deutschsprachigen Länder konzentrieren.
  • Es wird die Verschiedenheit der Freizeitinteressen der Schüler berücksichtigt. Die Textinhalte werden den Bedürfnissen und Interessen Jugendlicher angepaßt.
  • Neben dem Dialog sind monologische Texte vertreten, wodurch eine Überbetonung eines einzelnen Aspekts vemieden wird und gleichzeitige Aneignung mehrerer Teilfertigkeiten (Sprechen, Hörverstehen, Leseverstehen) erreicht wird.
  • Es wird sinnerprobender Umgang mit der textinternen, fiktiven Welt als stimulierend empfunden.
  • Die Wortschatzprogression in Texten ist angemessen. Der Wortschatz zum Text ist klar erklärt. Bilinguale Wortschatzerklärung berücksichtigt Unterschiede zwischen beiden Sprachen. Das hilft dem Lerner neue Worte schneller im Gedächtnis behalten.
  • Gelernte und eingeführte Wörter werden sympatisch in jeder fünften Lektion wiederholt. Es wird dank den Texten der aktive Wortschatz geübt.
  • Durch die alltagsnahen Texte erreicht man Auflockerung.
  • Das Bild wird dem Text eindeutig zugeordnet.
  • Die auf der ersten linken Seite hingestellten Texte sind übersichtlich und ästhetisch. Sie sind in ihrer Aufmachung für jüngere Lerner motivierend.
    Nachteile
  • Manche Texte im ersten Band scheinen mir zu kurz. Es wäre empfehlenswert, daß sie auch mehr humorvoll wären.
  • Das Lehrwerk könnte mehr abwechslungsreiche Textsorten enthalten.
  • Die Schüler können derselben Strukturen des Lehrwerkes überdrüssig werden, aber die Initiative der Unterrichtsdurchführung gehört dem Lehrer. Er soll häufig die Schüler durch die Veränderung der Unterrichtselemente überraschen.
  • Die oft gebrauchte Form des Possessivpronomens erweckte bei mir gewisse Zweifel. Es wurde die Form "Sie" nicht oft beachtet und in der Konseguenz reduziert man die Möglichkeit, den Dialog zwischen Lehrer - Schüler anzuknüpfen.

    BIBLIOGRAPHIE
    Dein Deutsch: Podręcznik do nauki języka niemieckiego w szkołach średnich 1. Warszawa 1995, pod redakcją naukową prof. dr hab. Franciszka Gruczy
    Dein Deutsch: Podręcznik do nauki języka niemieckiego w szkołach średnich 2. Warszawa 1996, pod redakcją naukową prof. dr hab. Franciszka Gruczy
    Dein Deutsch: Podręcznik do nauki języka niemieckiego w szkołach średnich 3. Warszawa 1997, pod redakcją naukową prof. dr hab. Franciszka Gruczy
    Dein Deutsch: Podręcznik do nauki języka niemieckiego w szkołach średnich 4. Warszawa 1998, pod redakcją naukową prof. dr hab. Franciszka Gruczy

    Alla Pawluczuk
    Zespół Szkół Rolniczych Centrum Kształcenia Praktycznego w Białymstoku

  • Umieść poniższy link na swojej stronie aby wzmocnić promocję tej jednostki oraz jej pozycjonowanie w wyszukiwarkach internetowych:

    X


    Zarejestruj się lub zaloguj,
    aby mieć pełny dostęp
    do serwisu edukacyjnego.




    www.szkolnictwo.pl

    e-mail: zmiany@szkolnictwo.pl
    - największy w Polsce katalog szkół
    - ponad 1 mln użytkowników miesięcznie




    Nauczycielu! Bezpłatne, interaktywne lekcje i testy oraz prezentacje w PowerPoint`cie --> www.szkolnictwo.pl (w zakładce "Nauka").

    Zaloguj się aby mieć dostęp do platformy edukacyjnej




    Zachodniopomorskie Pomorskie Warmińsko-Mazurskie Podlaskie Mazowieckie Lubelskie Kujawsko-Pomorskie Wielkopolskie Lubuskie Łódzkie Świętokrzyskie Podkarpackie Małopolskie Śląskie Opolskie Dolnośląskie